Wieso? Weshalb? Warum?

Hallo Leute,

ihr habt ja schon mitbekommen, nächstes Jahr gibt es einiges Neues bei mir. Viele haben mich nach dem Wieso und Warum gefragt und ich habe mich dazu entschlossen die Entwicklung aus meiner Sicht zu schildern.

Ich werde auf einer Bergos Husqvarna an den Start gehen und möchte den nächsten Schritt in meiner Entwicklung machen. Mein Ziel ist es den teilweise guten Speed zu stabilisieren und weiter auszubauen. Ich möchte konstant in die Top 10 vorstoßen und nach dem bescheidenem Jahr wieder regelmäßog Erfolgserlebnisse verbuchen. Das sind hohe Ziele, denn die Konkurrenz schläft nicht und wird natürlich auch probieren nachzulegen, aber ich bin fest entschlossen das zu packen. Ich möchte mehr auf dem Bike sitzen, gut vorbereitet und mit mehr Selbstvertrauen an den Start gehen und somit frei auffahren.

Um das alles umzusetzen haben wir (Opa, meine Eltern und ich) uns dazu entschlossen wieder mehr „back to the roots“ zu gehen und das Ganze wie damals im Junior Cup zu händeln. Also unabhängiger und mit einer anderen Teamphylosophie. Das soll nicht heißen, dass ich mich im DSR Team unwohl gefühlt habe, im Gegenteil. Aber eben aus dieser vertrauten Zone musste ich mich jetz auch mal wieder raus bewegen.

Wir wollten wieder ein Motorrad, welches als Supermoto-Bike aus der „Kiste“ kommt und da gab es für uns nur 2 Alternativen, bzw. ich nenn es besser mal Gedankengänge, welche in meinem Kopf herumspukten. Die eine war wieder zu KTM zu gehen und vielleicht auch wieder mit Steffen Nather zusammen zu arbeiten. Die andere war eben die neue Husqvarna und das dann in Verbindung mit Axel Bergfeld. Schon beim zweiten Gedanken war dann klar, dass ich mit Axel zusammen arbeiten möchte. 1. weil mich das neue Bike sowas von überzeugt hat und 2. weil ich Axel als Menschen schon lange als Motorentuner an meiner Seite habe und ihn mit der Zeit ungemein schätzen gelernt habe. Ich habe einfach tierisch Bock auf das Projekt und die Zusammenarbeit mit der Bergos Crew. So kam es dann, dass wir mit unseren Gedanken an Axel heran getreten sind, relativ schnell auf einen Nenner kamen und beidseitig von der Sache angetan und überzeugt waren.

12065733_1175364775813562_5522048587022653394_n

Letzte Woche habe ich dann mit meinem Wintertraining begonnen und werde intensiver und strukturierter trainieren. Ab Anfang des nächsten Jahres möchte ich mit einem individuellen Trainingsplan starten und mich im Prinzip mit Triathlontraining, sowie gezieltem Krafttraining auf die Saison vorbereiten.

Ihr merkt ich habe viel vor, möchte dabei aber nie den Spaß aus den Augen verlieren, denn darum geht es hier ja letztendlich. Außerdem, wenn der Spaß voll da ist, dann kommen auch Speed und Erfolge. Also bis dahin und zu gegebener Zeit lasse ich wieder von mir hören.

#51

Kommentar verfassen